Kinnkorrektur Frankfurt

Kinnkorrektur Frankfurt –  Was kann der Grund sein

Wozu eine Kinnkorrektur Frankfurt? Das Kinn hat einen wesentlichen Einfluss auf die Ästhetik Ihres Gesichts und beeinflusst Ihre persönliche Wirkung auf andere Menschen. Ein großes und markantes Kinn wird bei Männern mit natürlicher Autorität gleichgesetzt. Frauen hingegen lässt es „hart“ erscheinen. Ein fliehendes Kinn wird bei Männern häufig mit fehlender Führungsstärke assoziiert. Doch viel häufiger ist es die eigene Unzufriedenheit, die zu einer Kinnkorrektur führt. Auch Operationen im Kieferbereich nach zum Beispiel tumorösen Erkrankungen oder Unfällen können eine Kinnkorrektur erforderlich machen.

Was müssen Sie als Patient /-in vor einer Korrektur des Kinns in Frankfurt wissen

Kinnkorrektur Frankfurt – machen Sie einen Termin bei Ihrem Chirurgen

Kinnkorrektur Frankfurt – machen Sie einen Termin bei Ihrem Chirurgen

Eine Harmonisierung des Gesichtsausdrucks mittels Kinnkorrektur Frankfurt kann mit einer Verlagerung aber auch einer Verkleinerung, Verschmälerung bzw. Vergrößerung des Kinns durchgeführt werden. Auch die Nase spielt eine große Rolle was den Gesichtsausdruck angeht.

Bevor eine Kinnkorrektur Frankfurt bei Ihnen durchgeführt wird, sollten Sie folgende Punkte beachten:
– 7 Tage vorher nicht mehr rauchen
– Acetylsalicylsäure muss 8 bis 10 Tage vor OP-Termin abgesetzt werden
– Marcumarpatienten sollten mit Ihrem Arzt eine Umstellung besprechen

Die Operationstechniken

Um eine Vergrößerung oder Verkleinerung durchzuführen, wird das Kinn zunächst vorsichtig mit einer speziellen Knochensäge vom Unterkiefer getrennt. Es erfolgt die Verlagerung und evtl. die Einbringung eines Kinnimplantats, um die gewünschte Vergrößerung des Kinns zu erzielen. Eine Kinnkorrektur in Frankfurt hat für Sie eine Harmonisierung Ihrer Gesichtszüge zum Ziel.
Wird das Kinn verkleinert oder verschmälert erfolgt eine komplette Neuformung. Zwei Möglichkeiten stehen zur Verfügung. Erstens die vorsichtige Abtragung von Knochenmaterial oder das Herausschneiden einer kompletten Knochenscheibe. Auch diese Korrektur am Kinn in Frankfurt führt zu einer harmonischen und in sich stimmigen Gesichtsästhetik.

Die Anästhesie

Eine Kinnkorrektur Frankfurt erfolgt entweder unter Allgemeinanästhesie oder mit einer Sedierung (Dämmerschlaf).

Informationen zu Risiken und Komplikationen

Die Ausführung einer Kinnkorrektur durch einen erfahrenen Plastischen Chirurgen Chirurgie ist meistens mit geringen Komplikationen verbunden.
Leichte und vorübergehende Schwellungen oder Hämatome sind normal und klingen nach 1 bis 3 Wochen ab.
Sensibilitätsverlust kann auftreten, weil bei einer Kinnkorrektur feinste Hautnerven durchtrennt werden müssen. Zudem treffen im Kinnbereich viele Nerven, Muskeln und Sehnen aufeinander. In seltenen Fällen können leichte Sensibilitätsstörungen nach einer Frankfurter Kinnkorrektur bestehen bleiben.
Eine Implantatverschiebung ist sehr selten. Sollte sie dennoch auftreten, ist eine Korrektur im Nachhinein möglich.
Nachblutungen während oder kurz nach der Operation müssen sofort ärztlich behandelt werden. Dies gilt auch für später noch auftretende Blutungen. Unter Umständen ist eine stationäre Aufnahme erforderlich.
Wenn Sie viel rauchen, kann es unter Umständen zu einer verzögerten Wundheilung kommen.

Nach dem Eingriff erhalten Sie für mehrere Tage nur flüssige Nahrung. Körperliche Anstrengungen, heißes Duschen und intensives Haarewaschen sind ca. 10 Tage zu meiden. 4 bis 6 Wochen sollte auf Sport verzichtet werden.

Fazit zur Kinnkorrektur in Frankfurt am Main

Eine Kinnkorrektur aus Frankfurt hat für Sie eine Verbesserung der Gesichtsästhetik zur Folge und kann damit auch positive Auswirkungen auf Ihr Selbstbewusstsein haben.

Auf einen Blick

  • Kurzinformationen folgen